Energieeffizienzes Bauen und Sanieren

Wer die Förderprogramme der KfW in Anspruch nimmt, baut höherwertig und hält trotzdem die Investitionskosten in Grenzen. Spätestens im bewohnten Zustand profitiert man zweifach:

  1.  durch niedrigere Energiekosten
  2.  durch angenehmeres Wohnklima.

Die Programme "Energieeffizient Bauen und Sanieren" der KfW dienen dem klimapolitischen Ziel der Bundesregierung, den CO2 Ausstoß entscheidend zu verringern.

Als KfW-gelisteter Effizienzhausexperte unterstütze ich Sie bei Planung, Förderanträgen und Baubegleitung für Ihr Gebäude.
Sie möchten Einzelheiten wissen? Rufen Sie an: 03574 862024

Aktuelle Förderkonditionen der KfW-Programme: "Energie-effizient Bauen und Sanieren"
• KfW-Vorteilsrechner Neubau
• KfW-Vorteilsrechner Sanierung

Kriterien für förderfähige Maßnahmen,- Maßnahmenpakete und Effizienzhäuser

PDF-Download der technischen Mindestanforderungen für KfW-Förderungen (151/152 und 430)

Vor der Sanierung empfiehlt die KfW, eine Energieberatung. Diese dient Ihnen als Wegweiser und Sie erhalten einen Überblick über Sanierungsvarianten, die wirtschaftlich und technisch umsetzbar sind sowie die gesetzlichen Anforderungen an Ihr Gebäude erfüllen.

Wollen Sie einen Förderantrag für ein Effizienzhaus stellen, wird dadurch das zukünftige energetische Niveau berechnet. 

Dies ist für die  Höhe der Förderung entscheidend

Bei Neubauten sollte bereits frühzeitig in der Planungsphase entschieden werden, ob ein Effizienzhausstandard erreicht werden soll und damit ein zinsgünstigerer Kredit aufgenommen werden kann. Diese Entscheidung hat erheblichen Einfluss auf die Auswahl von Baustoffen, Heiztechnik und Berechnungen. Auch Käufer von Eigentumswohnungen profitieren zweimal: Zuerst durch einen KfW- Neubaukredit (Programm 153) und später bei der Heizkostenabrechnung.

Förderkonditionen der KfW als PDF-Übersicht 

Warum Schimmel nicht durch's Dämmen sondern durch zu wenig Lüften kommt!